Abgasabsaugung für LKW und Nutzfahrzeuge


Anwendungen Abgasabsaugung für LKW und Nutzfahrzeuge

Für LKW Nutzfahrzeuge bietet AirMex zahlreiche Lösungen für Fahrzeuge mit horizontalem und vertikalen Auspuffrohren.

Beispiel vertikale Abgasabsaugung:

Diese Lösung zur Abgasabsaugung wird für Kraftfahrzeuge mit vertikalem Abgasrohraustritt eingesetzt.

Das System besteht aus einer an der Decke aufgehängten Schiene und einer darunter fahrenden Saugeinheit mit einem flexiblen Schlauch. Die Konstruktion des Saugtrichters ermöglicht den Anschluss eines vertikalen Abgasrohraustritts. Das Abgasrohr zieht die Saugeinheit mit Absaugschlauch entlang der Gleitschiene. Die Gleitschiene bewegt sich auf Querprofilen, die eine Anpassung an die Lage des Abgasrohres im Moment des Anschlusses des Saugtrichters ermöglichen.

Die Querbewegung der Schiene ermöglichen Federn, die in den Querprofilen montiert sind.Die Bewegung der Saugeinheit wird durch die am Ende der Gleitschiene montierte Gasfeder abgebremst. Auf dem Saugtrichter befindet sich ein Anschlag mit einem Magnethalter, der den Saugtrichter in der Endposition
anhält. Das unbewegliche Schlauchende wird an eine Abzugsleitung angeschlossen.

Für diese Abgasabsaugung liefern wir passende Dach- oder Flanschventilatoren. Der Saugventilator kann manuell oder mittels Sender eingeschaltet werden.






Beispiel horizontale Abgasabsaugung:

Dieses Schienensystem ist für Auspuffohre geignet, die entweder hinten oder an der Seite des Fahrzeugs angebracht sind.

Das Abgasabsaugsystem besteht aus folgenden Elementen:

• einem selbstabdichtenden Saugschlitzkanal aus variablen Stahlsegmenten, die je nach Bedarf
  in längere Abschnitte miteinander verbunden werden,
• einem Saugwagen,
• einer Stromversorgungseinheit,
• einem Saugformstück,
• einem flexiblen Schlauch,
• einer Steuereinheit,
• einem Saugtrichter.

Entlang des Kanals bewegt sich auf Führungsrollen ein Saugwagen. Das unter dem Wagen montierte Saugformstück gleitet unter der Dichtlippe, die die perforierte Seitenwand des Kanals abdeckt. Diese wird mittels Luftunterdruck, der imKanal durch die Arbeit des Saugventilators entsteht, abgedichtet. Der Gummiendanschlag, der an jedem Kanalende montiert wird, bremst den Saugwagen in der äussersten Position ab. Der Anschluss einer Absaugleitung ist sowohl an jedem
Kanalende als auch an der oberen Wand des Kanals möglich.  Er ist mit einem Elektromagnetanker ausgestattet.
Dieser wird an der Aufnahmeplatte, die sich an der Seitenwand oder hinten auf der Karosserie des Fahrzeugs befindet,
befestigt. Im Abgasschlauch befindet sich eine elektrische Leitung, die den Elektromagnetanker mit Strom versorgt. Die
Stromversorgung erfolgt mittels einer Gleitkontaktleiste, die auf der Tragleiste und am Kanalkorpus befestigt wird.